Pressemitteilung: Kinder laufen mit Cleven-Stiftung und DFL Stiftung fünf Mal um die Erde

Kinder laufen mit Cleven-Stiftung und DFL Stiftung fünf Mal um die Erde

 

München, 25. Juni 2019: Mit „step kickt!“ motivieren die Cleven-Stiftung und die DFL Stiftung (beide Stiftungen feiern 2019 ihr 10-jähriges Jubiläum) gemeinsam Kinder zu einer gesunden Lebensweise. Im Rahmen des Projekts haben über 600 Kinder insgesamt eine Distanz von mehr als 210.000 Kilometern zurückgelegt. Das entspricht etwa fünf Erdumrundungen. In Kooperation mit Hannover 96, dem FC Schalke 04 und dem 1. FC Magdeburg werden Dritt- und Viertklässler mit Schrittzählern ausgestattet. Ausflüge zu Bauernhöfen und Workshops vermitteln Wissen rund um eine gesunde Ernährung.

 

Die „Schalke Läufer“ der Klasse 3c der Gelsenkirchener Grundschule an der Heistraße sammelten mit nahezu 38 Millionen die meisten Schritte und entschieden damit die „step kickt!“-Meisterschaft für sich. In Summe haben Kinder aus 33 Schulklassen binnen 15 Wochen über 470 Millionen Schritte gesammelt. Die Club-Stiftung „Schalke hilft!“ organisierte für die Schülerinnen und Schülern neben einem Spaziergang mit Maskottchen Erwin auch eine Stadionführung und einen Ernährungsworkshop. Kinder einer Partnerschule von Hannover 96 erlebten einen Ausflug zu einem Bauernhof, während der 1. FC Magdeburg Fitnesseinheiten mit einem Athletiktrainer des Clubs ermöglichte.

 

Kinder, Eltern und Lehrkräfte konnten im Rahmen des Projekts auf der Website www.step-kickt.de Tipps und Tricks rund um eine gesunde Lebensweise abrufen. Die Profispieler Ihlas Bebou und Timo Hübers (Hannover 96), Steven Skrzybski (FC Schalke 04) sowie Timo Perthel (1. FC Magdeburg) fungierten als Schirmherren des Programms und spornten die Kinder zu mehr Bewegung und einer ausgewogeneren Ernährung an.

 

Die Cleven-Stiftung und die DFL Stiftung wirken mit „step kickt!“ der zunehmenden Inaktivität von Kindern entgegen. Nur jeder dritte Junge und jedes fünfte Mädchen zwischen sieben und zehn Jahren erreicht die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von mindestens einer Stunde Bewegung pro Tag. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt von Sportwissenschaftler Prof. Dr. Ingo Froböse (Deutsche Sporthochschule Köln).

 

Über step kickt!:

Für den bundesweiten Wettbewerb werden die Schülerinnen und Schüler mit Fitnessarmbändern ausgestattet, die die zurückgelegten Schritte erfassen und über die Website www.step-kickt.de dem Klassenkonto gutgeschrieben werden. Da auf der Website nur die Gesamtschrittzahl des Klassenverbundes angezeigt wird, können keine Rückschlüsse auf einzelne Schülerinnen oder Schüler gezogen werden. Bei dem gesamten Projekt werden die aktuellen Landesdatenschutzgesetze berücksichtigt. Es erfolgt keine GPS-Ortung durch die Fitnessarmbänder. Die Siegerehrung für das bundesweite Gewinnerteam findet vor Ort an der Schule statt und wird von einer Pressekonferenz begleitet.  Alle Teilnehmer von step kickt! haben zudem die Möglichkeit sich ihre persönliche Teilnehmerurkunde auf der Homepage herunterzuladen.

 

Die Teilnahme an step kickt! ist sowohl für die Schulen als auch für die Kinder absolut kostenfrei. Die Fitnessarmbänder verbleiben nach Ablauf des Interventionszeitraumes bei den Kindern und können weiterhin genutzt werden.

 

Das Projekt wurde im Auftrag der Cleven-Stiftung von der planero GmbH (Projektumsetzer von fit4future) gemeinsam mit der Gesundheitsagentur fischimwasser GmbH sowie dem Sportwissenschaftler Prof. Dr. Ingo Froböse (Deutsche Sporthochschule Köln) konzipiert und wird von ihm und seinem Team wissenschaftlich begleitet sowie ausgewertet. Gemeinsam ermöglichen die Cleven-Stiftung und die DFL Stiftung step kickt!, die DFL Stiftung gewinnt außerdem Proficlubs und -spieler für das Projekt. Für die Umsetzung verantwortlich und direkter Ansprechpartner für step kickt! ist die planero GmbH.